Sie befinden sich hier: ›› Objekte


Astrid Lindgren Grundschule Sehnde

Zuckerfabriksweg 8

Auf dem Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik Sehnde wurde in 1998 die Grundschule errichtet.

Auf Grund der wachsenden Schülerzahl erhielt die Schule in 2001 eine 1. Erweiterung.

Zwei Räume der 2. Erweiterung in 2003 wurden vorerst von 2 Kindergartengruppen bezogen. In der Zeit vom Schuljahr 2005/06 bis zum Schuljahr 2015/16 wurde das gesamte Gebäude von der Schule genutzt. Seit dem 01.08.2016 nutzt der städtische Hort "Kunterbunt" zwei Räume in der Grundschule. Mieterin ist die Stadt Sehnde.

Seit Sommer 2016 erfolgt vom Förderverein der Astrid-Lindgren-Grundschule eine Schulhofumgestaltung. In der ersten Phase wurde eine Ruhezone durch Anlegen einer Sitzecke mit Steinen umgesetzt. Für die Schulhofumgestaltung wurde der Förderverein mit einem Spendenbeitrag unterstützt. 

Auf Grund steigender Schülerzahlen für das Schuljahr 2019/20 sind neue Räumlichkeiten für den Hort "Kunterbunt" zu schaffen. Die Planung für den Bau eines Hortgebäudes für neue Hortplätze auf dem Grundstück der Grundschule hat die Infrastruktur Sehnde GmbH übernommen. 

 

Kindertagesstätte Rethmar

Salzburg 4

In 1996 wurde die Kindertagesstätte für 2 Vormittagsgruppen errichtet. Da nicht mehr ausreichend Platz vorhanden war, wurde das Gebäude in 2009 erweitert. Mieterin ist die Stadt Sehnde.

Das an den Kindergarten angrenzende Baugebiet „Salzburg" wurde von der Infrastruktur Sehnde GmbH vermarktet.

Kindertagesstätte Ilten

Im Bosenkamp 2

Am Rande der Neubaugebiete „Im Bosenkamp" und „Am Park" wurde die Kindertagesstätte in 1999 mit einem Gruppenraum errichtet.

In 2001 wurde die Kindertagesstätte um einen zweiten Gruppenraum erweitert.
Mieterin ist die Stadt Sehnde.
 

Kindertagesstätte Südtorfeld Sehnde

Hannah-Ahrendt-Straße 6

Die Kindertagesstätte wurde in 1997 mit zwei Gruppenräumen im Baugebiet „Südtorfeld" errichtet.
Mieterin ist die Stadt Sehnde.



 

Obdachlosenunterkunft Bolzum

Wilhelm-Busch-Straße 4/4a

In 2001 wurde die bestehende Obdachlosenunterkunft Bolzum abgerissen und durch einen Neubau mit siebzehn Einzimmerwohnungen, einer Dreizimmer- sowie einer behinderten gerechten Einzimmerwohnung ersetzt.

Sämtliche Wohnungen haben ihren eigenen Koch- und Sanitärbereich.
Mieterin ist die Stadt Sehnde.
 

Ehemaliges Rathaus Ilten

Glückauf Straße 3

Von der Stadt Sehnde wurde in 2001 das ehemalige Rathaus Ilten erworben.
Das Gebäude wurde um einen Saal erweitert. Der öffentliche Bereich, welcher von der Stadt Sehnde genutzt wird, ist saniert worden. Die Räume des ehemaligen Standesamtes sind zu einer Wohnung in gehobener Ausstattung umgebaut.

In 2014/15 wurde das Gebäude unter Berücksichtigung der neuesten baurechtlichen Vorschriften u. a. mit einem Wärmedämmverbundsystem gedämmt. Außerdem wurde eine Wohnung im Dachgeschoss komplett saniert und umgebaut. Ferner ist im Dachgeschoss eine Wohnung neu entstanden.

Im Objekt befinden sich jetzt 4 Mietwohnungen.

Ehemaliges Feuerwehrhaus Ilten

Hindenburgstraße 17

Da die von der Feuerwehr Ilten im Erdgeschoss genutzten Räume nicht mehr ausreichend waren, wurde in 2005/06 von der Infrastruktur Sehnde GmbH für die Stadt Sehnde ein neues Feuerwehrhaus gebaut.

Auch für die angrenzende „Schule im Großen Freien", Hindenburgstraße 19, bestand dringender Raumbedarf.

Das Objekt „Hindenburgstraße 17" wurde von der Stadt Sehnde erworben.

Im Erdgeschoss wurden drei Unterrichtsräume sowie Sanitär- und Lagerräume geschaffen. Die vier Mietwohnungen im Obergeschoss wurden zum Teil saniert.

Rathausanbau Sehnde

Nordstraße 19

Am Rathaus Sehnde wurde in 2001 ein Anbau errichtet.
Die Räume im 1.Obergeschoss wurden von der ehemaligen gemeinnützigen Wohnungsbauges. Ilten mbH, der ehemaligen Wohn-Bau Sehnde GmbH sowie der Stadtentwässerung Sehnde und dem Wasserwerk der Stadt Sehnde bezogen.

Die Polizei Sehnde zog vom Rathaus in ihre neuen Räume im Erdgeschoss. Ferner waren im Erdgeschoss Fraktionsräume sowie ein Sitzungsraum für die Stadt Sehnde.
Der Ratssaal der Stadt Sehnde wurde saniert und das Bürgerbüro im Rathaus wurde gebaut.

Als zusätzlicher Mieter im 1. Obergeschoss hat die Energieversorgung Sehnde GmbH zum 01.01.2007 ihre Räume bezogen.

Im Sommer 2011 wurde eine Photovoltaikanlage auf dem Dach installiert.

Zum 01.09.2012 wurde das Erdgeschoss für das neue Kundencenter der Energieversorgung Sehnde GmbH umgebaut.